Akupressur

Akupressur

Schnelle Hilfe mit zartem Druck

Akupressur ist eine Heilmethode die sowohl in der Chinesischen, als auch in der Japanischen Medizin angewendet wird. Durch Druck mit den Fingern werden spezifische Behandlungspunkte stimuliert.

Durch diese einfache Technik können blockierte Energien im Körper gut aufgelöst und auch selbst behandelt werden. Vor allem in der Behandlung von Schmerzen kann Akupressur eine rasche Linderung erwirken.

In Ergänzung zur therapeutischen Sitzung in der Praxis, gebe ich gerne die Akupressur des einen oder anderen Punktes sozusagen als “Hausaufgabe” zur Selbstbehandlung mit auf den Weg. Dadurch kann ein in der Akupunkturbehandlung gesetzter Reiz wiederholt werden und damit einen Heilungsprozess unterstützen.

Der richtige Punkt kann dabei gar nicht verfehlt werden, denn dieser ist in der Regel mit dem tatsächlichen Schmerzpunkt identisch. Der Punkt wird über längere Zeit leicht massiert, bis eine Erleichterung spürbar wird. Manchmal ist es auch ratsam, einen Schmerzpunkt häufiger und dafür aber kürzer zu massieren.

Häufig gestellte Fragen:

Warum noch akupunktieren, wenn doch eine einfache Druckmassage reicht?

Akupressur ist vor allem eine lokale Behandlungsmethode. Durch Akupunktur können tiefere Schichten erreicht und das ganze Meridiansystem aktiviert werden. Daher ergänzen sich diese beide Methoden gut bei bestimmten Beschwerden.

Wieso drückt man bei der Akupressur einen schmerzenden Punkt?

Durch zusätzlichen Druck wird es doch schlimmer statt besser.

Das kann kurzfristig der Fall sein. Aber der Druckreiz fördert eine bessere Durchblutung der betroffenen Stelle und damit einen Abbau von schmerzverursachenden Schlackestoffen in der betroffenen Schmerzregion. Dadurch verbessert sich auch unmittelbar der lokale Stoffwechsel und der Heilungsprozess beginnt.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH