Schwangerschaftsbegleitung

Schwangerschaftsbegleitung

Unterstützung für eine angenehmere Schwangerschaft

In der Schwangerschaft bildet sich nicht nur die Körperstruktur eines Fötus aus. Alle wichtigen Funktionen und zukünftigen Anforderungen an den Organismus erhalten ihre erste Prägung, die uns den Rest unseres Lebens begleitet.

In der Chinesischen Medizin findet man schon in den alten Klassikern wesentliche Hinweise zur Bedeutung der Schwangerschaft für die gesamte Entwicklung eines Menschen. Alles, was ein Embryo in der Zeit der Schwangerschaft durchlebt, hat einen großen Einfluss auf seine Menschwerdung. Das gilt sowohl für die körperliche Reifung, wie auch die ersten emotionalen Erfahrungen, die ein Kind bereits im Mutterleib wahrnimmt und verarbeitet.

Während der Schwangerschaft durchläuft ein Embryo die sogenannten fünf Wandlungsphasen innerhalb der 40-wöchigen Reifung bis zur Geburt. Die Entwicklung der Organe und des Meridiansystems lassen sich den einzelnen Wandlungsphasen zuordnen und können durch eine Akupunkturbehandlung in dieser Zeit therapeutisch günstig beeinflusst werden.

Mögliche auftretende Beschwerden seitens der Mutter, können auf eine für das heranwachsende Kind unschädliche Art und Weise behandelt werden.

Häufig gestellte Fragen:

Wie kann eine Unterstützung des heranreifenden Kindes in der Bauchhöhle durch Akupunktur erreicht werden, wenn man es selbst gar nicht akupunktieren kann?

Durch die enge Verbindung mit dem Kind kann über das Meridiansystem der Mutter direkt Einfluss auf das Energiebahnensystem des Fötus genommen werden. Also wird durch eine Akupunktur der Mutter das Kind sozusagen mitbehandelt.

Gibt es ein Risiko für mich, oder mein Kind, wenn ich mich während der Schwangerschaft einer Akupunkturbehandlung unterziehe?

Während der Schwangerschaft werden bestimmte Akupunkturpunkte und Akupunkturkombinationen vermieden, die z.B. eine Wehen stimulierende Wirkung haben könnten.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH