Schröpfmassage

Schröpfmassage

Eine tiefgebende und effektive Massage

Die Schröpfmassage  ist eine sehr alte Behandlungsmethode, die in vielen Kulturen bekannt ist. Es handelt sich dabei um eine besondere Massagetechnnik, bei der über Hautsegmente reflektorische Reize auf das Energiesytem des Körper ausgeübt werden. Zunächst wird die Haut mit Öl eingerieben und dann wird ein Schröpfglas mit einem zuvor erzeugten Unterdruck auf der Haut aufgelegt. Dadurch zieht sich die Haut zusammen mit dem Unterhautgewebe in das Glas hinein, wird sozusagen angesaugt. Der Schröpfkopf wird nun über die ölige Hautoberfläche hin und her bewegt. Je nachden wieviel Gewebe in das Glas gesogen wurde, entsteht ein leichter Wiederstand. Dieser Wiederstand erzeugt die wunderbare Wirkung der Schröpfkopfmassage.

Es kommt zur Auflösung von Verspannungen und einer verbesserten Durchblutung. Durch die gewollte Bildung von Rötungen und leichten Blutergüssen auf der Hautoberfläche kommt es zur Ausleitung von Schlacken aus dem Gewebe, die über die Blutbahn abtransportiert und ausgeschieden werden.

Die Schröpfmassage wirkt auf tiefe Gewebsschichten und kann positive Wirkungen auf das Organ-System ausüben. Auch Akupunkturpunkte werden mit dieser Methode aktiviert.

Häufig gestellte Fragen:

Ist schröpfen auch für Schwangere geeignet?

Bis zum 4. Monat sollte man darauf verzichten. Danach kann die Methode bedenkenlos angewendet werden.

Gibt es Nebenwirkungen?

Schröpfen ist schon seit Alters her eine schonende Methode der Ausleitung von Giftstoffen und Schlacken in der Naturheilkunde. Ähnlich wie bei Gua Sha kommt es hier durch den künstlich erzeugten Unterdruck zu Micro-Einblutungen in der Haut. Daher ist auch hier bei Patienten mit Blutungsneigungen oder erheblichen Hautkrankheiten Vorsicht geboten.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH